Edesche Concertzaal



Dezember
10
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Weihnachtskonzert - Mozart, Debussy, Caplet - Ruysdael Quartett und Veronique Serpenti (Harfe)

Weihnachtskonzert - Mozart, Debussy, Caplet - Ruysdael Quartett und Veronique Serpenti (Harfe)
Lassen Sie sich von den stimmungsvollen Klängen von Harfe und Streichquartett mitreißen. Die Harfenistin Veronique Serpenti und das berühmte Ruysdael-Quartett entführen Sie in das winterliche Wien von Mozart. Und die raffinierte Musik von Claude Debussy und seinem musikalischen Pendant André Caplet u.a. versetzt Sie in die malerischen Straßen von Paris um 1900. Eine Tasse Schokoladenmilch und ein Glas Wein im Foyer machen den Abend komplett!
Tickets bestellen
Januar
28
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Nino Gvetadze - Beethoven, Grieg, Liszt - Pianisten der Welt

Nino Gvetadze - Beethoven, Grieg, Liszt - Pianisten der Welt
Der georgische Pianist Nino Gvetadze muss kaum vorgestellt werden. Wo immer sie spielt, bringt sie den "Flügel zum Flüstern und Singen und lässt die satten Farben der Musik wunderschön leuchten", schrieb Het Parool enthusiastisch. Auf dem Bösendorfer Imperial evoziert sie mit Beethovens Klaviersonaten "Der Sturm" und "Jagd" subtile Bilder der Natur. Griegs Holberg-Suite nimmt Sie dann mit auf eine Zeitreise in die norwegische Landschaft des achtzehnten Jahrhunderts. Für das nötige Feuerwerk sorgt Liszts sonnige Spanische Rhapsodie, in der verschiedene bekannte spanische Melodien übereinanderstürzen. Ein spektakulärer Abschluss für einen wunderbaren Abend mit Nino Gvetadze
Tickets bestellen
Februar
4
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Noa Wildschut (Violine) und Elisabeth Brauß (Klavier) - Brahms, Liszt und Ravel - Artist in Residence

Noa Wildschut (Violine) und Elisabeth Brauß (Klavier) - Brahms, Liszt und Ravel - Artist in Residence
Manche Musiker scheinen füreinander prädestiniert zu sein, so gut verstehen sie sich auf der Bühne. Das gilt auch für die Stargeigerin Noa Wildschut und die Pianistin (und Artist in Residence) Elisabeth Brauß. "Eine fantastische Erfahrung", so beschreibt Elisabeth ihre Zusammenarbeit mit Wildschut. Unter anderem mit Brahms' Ungarischen Tänzen und Ravels Zweiter Violinsonate (die mit dem berühmten "Blues") ermutigen und fordern sie sich gegenseitig heraus. Das Ergebnis steht fest: ein atemberaubendes Spiel auf der Höhe der Zeit.
Tickets bestellen
Februar
25
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Lars Wouters van den Oudenweijer (Klarinette) und Hans Eijsackers (Klavier) - Schumann, Brahms, Poulenc

Lars Wouters van den Oudenweijer (Klarinette) und Hans Eijsackers (Klavier) - Schumann, Brahms, Poulenc
Lars Wouters van den Oudenweijer ist der ungekrönte König der Klarinette. Was macht sein Spiel so besonders? Er ist in der Lage, seine Klarinette zum Singen zu bringen. Im Edesche Concertzaal spielt er eine Handvoll der schönsten Stücke, die für die Klarinette geschrieben wurden. In seiner ersten Klarinettensonate beschwört Brahms jene charakteristische melancholische Atmosphäre herauf, die man in vielen seiner letzten Kompositionen findet. Der Liedkomponist Francis Poulenc hingegen wusste besser als jeder andere, wie man für Blasinstrumente schreibt. Völlig logisch, dass Lars den niederländischen Liedbegleiter und Kammermusiker Hans Eijsackers wählte, um ihn bei diesen schönen Stücken zu begleiten
Tickets bestellen
März
4
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Noa Wildschut (Violine), Alexander Warenberg (Cello) und Elisabeth Brauß (Klavier) - Schubert und Piazzolla - Artist in Residence

Noa Wildschut (Violine), Alexander Warenberg (Cello) und Elisabeth Brauß (Klavier) - Schubert und Piazzolla - Artist in Residence
"Musikstücke und Stile sind keine isolierten Inseln", sagt Elisabeth Brauß, Artist in Residence. "Alles ist miteinander verbunden. Deshalb baue ich meine Programme gerne auf Stücke auf, die in der gleichen Tradition stehen." Gemeinsam mit ihren musikalischen Freunden, der Geigerin Noa Wildschut und dem Cellisten Alexander Warenberg, schlägt Elisabeth eine musikalische Brücke zwischen einem klassischen und einem modernen Top-Hit: Schuberts erstes Klaviertrio und Piazzollas Cuatro estaciones porteñas. Obwohl Piazzolla der König des argentinischen Tangos ist, bezieht er sich in seinen Stücken eindeutig auf die klassische Tradition, zum Beispiel von Schubert. Genießen Sie zwei Klaviertrios, die in Umfang und Ausdruck die Wirkung von Orchestermusik haben.
Tickets bestellen
März
11
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Alma Quartett - Haydn, Brahms, Bartók - Streichquartette

Alma Quartett - Haydn, Brahms, Bartók - Streichquartette
Mitreißende Rhythmen, skurrile Melodien und unerwartete Wendungen. Das Alma Quartett zeigt, wie überraschend Haydn, Brahms und Bartók für das Streichquartett komponierten. Der rote Faden, der sich durch das Programm zieht, ist die enge Beziehung, die diese Komponisten zur ungarischen Volksmusik hatten. Im Finale seines so genannten "Kwinten"-Quartetts imitiert Haydn die Spielweise der Roma. Auch Brahms hat die fesselnden Zigeunermelodien in vielen seiner Stücke verewigt. Und Bartók? Er reiste mit seinem Phonographen durch die Lande auf der Suche nach der authentischen Volksmusik der ungarischen Bauern, die er in seine Kompositionen einfließen ließ. Die robusten Rhythmen und ungeschliffenen Melodien schockierten sein berühmtes viertes Streichquartett
Tickets bestellen
März
25
Samstag
20:00 Uhr | Edesche ConcertzaalEde

Passionskonzert - Reinhard Keisers 'Brockes-Passion' - Apollo Ensemble

Passionskonzert - Reinhard Keisers 'Brockes-Passion' - Apollo Ensemble
Als Opernkomponist wusste Reinhard Keiser genau, wie er sein Publikum bewegen konnte. Und seine Musik tut es immer noch. Mit seiner Brockes-Passion war Keiser ein echter Trendsetter, denn Größen wie Telemann und Händel folgten seinem Beispiel. Selbst Bach führte Keisers Passionsspiel in Leipzig auf. Das Geheimnis? Die Musik ist lebendig und spritzig, es gibt starke Emotionen, große Kontraste und lebendige Dialoge. Kurzum, eine Leistung, die Sie nicht kalt lässt. Mit Keisers Brockes-Passion setzt das Apollo-Ensemble die Passionstradition im Edeschen Konzertsaal fort und lässt Sie die Passion auf intensive Weise erleben.
Tickets bestellen
Logo-concertzaal

Möchten Sie mehrere Konzerte auf einmal buchen? Stellen Sie dann kostengünstig Ihre eigene Serie zusammen.

Einen Geschenkgutschein kaufen

Abonnements und Angebote

Edesche Concertzaal
Amsterdamseweg 9, 6711 BE Ede
Telefonnummer: 0318 - 200 214

info@edescheconcertzaal.nl
https://www.edescheconcertzaal.nl/


< Dezember 2022 >

zondagmaandagdinsdagwoensdagdonderdagvrijdagzaterdag
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31