Izhar Elias (Gitarre) und Fernando Cordas (Gitarre) - Schubert und Filmklassiker von Morricone

Izhar Elias (Gitarre) und Fernando Cordas (Gitarre) - Schubert und Filmklassiker von Morricone

Eine Auswahl aus dem Programm:

Schubert - Klaviersonate in B-Dur, D 960 (arr.)

Morricone - Cinema Paradiso

Castelnuovo-Tedesco - Die wohltemperierten Gitarren, op. 199 (sel.)


Izhar Elias

Sie kennen Izhar Elias vielleicht vom Koningsdagkonzert 2016, als er Rodrigos Concierto de Aranjuez live im Fernsehen aufführte. Izhar Elias ist einer der vielseitigsten niederländischen Gitarristen. Genauso leicht entführt er Sie mit seiner Barockgitarre in die Welt der Alten Musik, um dann mit der modernen Gitarre das brodelnde Spanien zum Leben zu erwecken. Was findet er an der Gitarre so attraktiv? "Es ist ein so sensibles Instrument, der Klang hat mich sofort berührt. Darüber hinaus ist das Instrument flexibel für alle Arten von Stilen. Genau wie beim Klavier kann man gleichzeitig die Melodie und die Begleitung spielen, und es ist auch ein sehr rhythmisches Instrument. All diese Qualitäten sind in diesem Duo-Programm mit Fernando Cordas zu hören.


Izhar Elias über Fernando Cordas :
"Es stellte sich heraus, dass Fernando ein ebenso großer Liebhaber der Gitarre des neunzehnten Jahrhunderts ist wie ich. Außerdem denkt und spielt Fernando immer von der Musik her und nie von der Technik. Unsere Grundeinstellung ist die gleiche. Daraus hat sich eine wunderbare Freundschaft entwickelt
(Lesen Sie das Interview mit Izhar Elias.)

Fernando Cordas

2010 gelang Fernando Cordas der endgültige Durchbruch, als er den weltberühmten Gitarristen Pepe Romero bei einer Aufführung des Concierto de Aranjuez von Joaquin Rodrigo ersetzte. Seitdem hat er mit allen großen Orchestern gespielt. Fernando Cordas erforscht auch mit Begeisterung die Geschichte der Gitarre im neunzehnten Jahrhundert. Seit September 2014 ist Cordas Lehrer am Königlichen Konservatorium in Den Haag.


Youtube-Tipp

Hören Sie den Gitarristen Izhar Elias als Solisten mit dem Adagio aus dem "Concierto de Aranjuez" von Joaquin Rodrigo.

Morricone Ennio Morricone Cinema Paradiso Schubert Nino Rota duo Gitaarduo gitaar Edesche Gitaarrecitals Spontini Ouverture La Vestale The Godfather
Samstag 15. April 2023, 20:00 Uhr

Eine Reise von Schuberts romantischem Wien bis zum sonnenverwöhnten Italien von Morricone und Nino Rota. Im ersten Teil des Programms enträtseln die Meistergitarristen Izhar Elias und Fernando Cordas Schuberts rätselhafte letzte Klaviersonate in einer Fassung für zwei Gitarren. Im zweiten Teil des Programms präsentieren Fernando und Izhar die schönsten Perlen und virtuosesten Hits der italienischen Bühnen- und Filmgeschichte. Genießen Sie eine spektakuläre Opernouvertüre von Donizetti, bekannte Melodien von Ennio Morricone und Nino Rota sowie Werke des italienischen Filmkomponisten Castelnuovo-Tedesco

Wo und wann

Anfang:
Samstag 15. April 2023, 20:00 Uhr

Der Edesche Konzertsaal. Unerhörte Akustik, intime Schönheit, einer der schönsten Konzertflügel der Niederlande mit den allerbesten Musikern. Ab einer Stunde vor Konzertbeginn sind Sie im Edesche Concertzaal willkommen, zum Beispiel auf eine Tasse Kaffee im Voraus. Bitte beachten Sie: Während der Aufführung gewähren wir keinen Zugang zum Konzertsaal Der Edesche Concertzaal ist nicht subventioniert und wird von Eskes Media / DagjeWeg.NL ermöglicht.

  • Viele Zahlungsmöglichkeiten online;
  • Stage Gift Card OK, auch online;
  • Kostenlose Kaffee/Getränke/Frühstücke;
  • Kostenlose Garderobe;
  • Kostenloses Luxusprogramm-Magazin;
  • Kostenlose und gebührenpflichtige Parkplätze in der Nähe;
  • ECLive! Hören Sie sich das Konzert anschließend noch einmal in hoher Qualität an (bei ausgewählten Konzerten);
  • Genießen Sie das Edesche Concert Hall Diner im angrenzenden stimmungsvollen Restaurant Buitenzorg;
  • Subventionsfrei und unabhängig. Förderer: DagjeWeg.NL Tickets;
  • NPO Radio 4 sendet regelmäßig aus dem Edesche Concertzaal. Hören Sie sich z.B. noch einmal an

Edesche Concertzaal

Amsterdamseweg 9, Ede

Streckenbeschreibung: Auto Öffentliche Verkehrsmittel